Geistliche Abendmusik zur Stillen Zeit

Am Samstag, den 1. November 2014 stimmten der Bezirkschor der Neuapostolischen Kirche Bremen und das "Singende Orchester", unter Leitung von Jens Oster und Stephan Haß, in der Aula des Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums in Achim mit geistlicher Abendmusik zur Stillen Zeit auf den Gottesdienst für die Entschlafenen ein.

Dargeboten wurden u. a. Sarabande (G. F. Händel), Sinfonietta (L. v. Beethoven), Ich, der Herr von Erd und All (D. L. Schutte), Auch wenn wir euch nicht kennen (Karlheinz Schumacher), Andante festivo (J. Sibelius), Kyrie Eleison (Dana Mengel), I have a home (Clyde Davids). Wegen des umfangreichen Programms trafen sich die Sänger und Orchestermitglieder schon bereits viele Stunden vorher zur Generalprobe und wurden bis zum Konzert von freundlichen Helfern kulinarisch versorgt.

Durch das Programm führte Apostel Dirk Schulz, der auch das Entschlafenenwesen in der Neuapostolischen Kirche erläuterte. Im Hinblick auf den kommenden Entschlafenengottesdienst am Sonntag erinnerte Apostel Schulz besonders an die Namensgeberin des Gymnasiums. Die am 14.11.1920 in Bremen geborene Cato Bontjes van Beek wurde im Alter von 22 Jahren am 5. August 1943 in Berlin-Plötzensee als Widerstandkämpferin gegen den Nationalsozialismus hingerichtet.

Der Bezirkschor der Neuapostolischen Kirche Bremen wurde im November 2013 gegründet und probt regelmäßig alle zwei Monate. Nach kurzer Zeit hat sich nicht nur eine tolle Gemeinschaft entwickelt. Im Chor besteht die Möglichkeit, regelmäßig mit musikbegeisterten Geschwistern zusammen zu singen und "Chor" außerhalb der Gemeinde zu erleben.

Das singende Orchster besteht seit Januar 2000 als Streichorchester. Seit Anfang 2007 bilden die Orchestermitglieder darüber hinaus auch einen "kleinen aber feinen" Chor. Alle Mitwirkenden sind Amateure, die Freude an der Musik haben und gemäß J. S. Bach "sole de glorie" Gott zur Ehre musizieren.